Wenn ich das Wort Mission höre, denke ich irgendwie immer sofort an Helden, die sich durch die Wildnis schlagen, um die entführte Jungfrau zu retten. Ich selbst habe mir im Leben bestimmt schon 20 verschiedene Missionen überlegt und sie wieder verworfen. Trotzdem finde ich es gut und wichtig sich einen Leitfaden zu überlegen. Im Rahmen der Blogparade von Seidirselbstbewusst möchte ich euch meine Mission für 2018 mitteilen.

Meine Mission für 2018

In der Persönlichkeitsentwicklung geht es für mich darum, sein Potential zu entdecken und es auszubauen. Im letzten Jahr habe ich realisiert, dass es dabei für mich nicht um Perfektionismus geht. Ich mache mir auch schon so genug Druck, überall meine beste Leistung zu geben. Vielmehr habe ich gemerkt, dass ich neue Dinge ausprobieren möchte und aktiver werden muss. Aktiver sowohl im Sinne von „Beweg deinen … , geh raus und erlebe was“, als auch im Sinne von „Treibe deine Projekte aktiv voran“.

Meine Mission für 2018 ist es, mehr Menschen mit meinem Blog zu erreichen und dies am liebsten auch mit einem Podcast. Ich möchte nicht die hundertste Plattform werden, auf der von dem perfekten Leben berichtet wird, sondern ehrlich über die Hindernisse berichten, die einem als jungen Menschen begegnen. Außerdem will ich das Thema Persönlichkeitsentwicklung auch für diejenigen interessant machen, die sich noch nicht damit auskennen. Wer mich kennt weiß, dass ich einen (mehr oder weniger merkwürdigen) Sinn für Humor habe. Ich möchte dem Thema persönliche Weiterentwicklung ein wenig den Druck nehmen und einfach dazu inspirieren, sich mehr mit sich selbst zu beschäftigen.

Wie möchte ich unterstützen?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man schnell in dunkle Löcher fallen kann, wenn man seine eigenen Ziele und Bedürfnisse aus den Augen verliert. Ich möchte meine Fortschritte, Rückschläge und Ziele mit euch teilen und euch so ermutigen, auch mal neue Wege zu gehen. Zwar habe ich durch Bücher & Co mir viel Wissen über Themen wie „glücklich sein und Ziele erreichen“ angelesen, jedoch sind eigene Erfahrungen am wertvollsten. Also werde ich weiterhin neue Hobbys ausprobieren, Reisen, vor mich hinphilosophieren und beruflichen Zielen näherkommen.

Die größte Persönlichkeitsentwicklung entsteht meiner Meinung durchs Leben an sich. Wir haben bloß manchmal verlernt zu leben. Sitzen den ganzen Tag vor Netflix und Whatsapp (kenne ich gut) oder sind so ins Studium oder die Schule vertieft, dass wir nicht über den Tellerrand schauen. Jeder hat irgendwelche verborgenen Träume und Ziele und ich würde mich freuen, wenn wir diesen gemeinsam näher kommen.

Mission

Und was wünschst du dir?

So jetzt wo ich euch in meine Mission eingeweiht habe und ihr mich hoffentlich als Helden anseht, der sich durch die Wildnis schlägt:

Wer irgendwelche geheimen Missionen für 2018 hat und denkt, dass ich ihm da beistehen kann, kann mir gerne schreiben. Ich bin immer offen für Themenvorschläge.

Folge mir gern!
Instagram
Bloglovin
Folge mir per E-Mail
RSS