Was will ich wirklich? – Stelle dir die richtige Frage!

Die Frage “Was will ich wirklich?” hat noch eine stärkere Aussagekraft als “Was will ich?”. Ich habe zum Beispiel eine lange Zeit gedacht, dass ich unbedingt Karriere machen muss in einer großen Firma. Mittlerweile ist mir bewusst, dass mein wirkliches Ziel eine Arbeit ist, die mich erfüllt und meinen persönlichen Interessen entspricht. Irgendwann möchte ich selbstständig und ortsunabhängig arbeiten. Zudem gibt es noch viele weitere Ziele, die mir sogar noch wichtiger als mein Beruf sind.

Verfolgst du wirklich deine eigenen Ziele?

Dein Vater will, dass du eine ganz große Größe in der Finanzbranche wirst und er richtig mit dir angeben kann.
Du strebst in der Uni die perfekten Noten an, um deine Mutter stolz zu machen. Du kannst diese Beispiele auf dein gesamtes Umfeld ausweiten. Jeder Mensch hat dort bestimmte Erwartungen an dich.

Stell dir jetzt die folgende Frage:
Was will ich wirklich?

Realisiere, dass du der wichtigste Mensch in deinem Leben bist.
Für die meisten Menschen scheint so eine Einstellung unsympathisch, egoistisch oder sogar arrogant.
Wenn man jedoch bewusst auf das Verhalten eines jeden schaut, so handeln wir alle egoistisch. Wir alle möchten glücklich sein, uns selber verwirklichen und unsere Träume erfüllen. Du bist nicht auf der Welt, um die Träume deines Umfelds zu erfüllen, sondern deine eigenen.

Ob in der Schule oder in der Uni. Ich habe gemerkt, dass ich erst dann glücklich war, als ich zu mir, meinen Wünschen und Ansichten gestanden habe. Man wird es niemals allen Recht machen können und das wichtigste: Man muss es auch gar nicht. Natürlich müssen wir auch Dinge zurückzugeben in diese Welt. Handele stets so, dass du Menschen hilfst und sie nicht verletzt. Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist, die Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen der Mitmenschen zu finden. Immer wieder stelle ich mir Fragen wie: “Soll ich das Auslandssemester wirklich machen, oder meinem Freund zuliebe in Deutschland bleiben?”. Und oft habe ich immer noch keine Ahnung, was ich wirklich will. Doch ich habe gelernt, bei den wirklich essentiellen Dingen nur auf mich selber zu hören. Du brauchst ab einem gewissen Alter nicht mehr die Erlaubnis deiner Eltern oder anderen Personen, um deine Träume zu verwirklichen. Du musst dir nur selber die Erlaubnis geben! Stehe dazu, was du wirklich willst. Und sei dabei brutal ehrlich zu dir.

Was will ich wirklich ? – Mit diesen Fragen findest du es heraus!

Ich habe mir als ersten Schritt eingestanden, dass ich momentan nicht meine eigenen Ziele lebe, sondern die anderer. Also habe ich mich hingesetzt und mir folgende Fragen gestellt:

  • Was wollte ich als Kind immer werden?
  • Worin bin ich wirklich gut?
  • Was macht mich glücklich?
  • Wie sieht mein perfektes Leben in 10 Jahren aus?

Du kannst diese Liste beliebig erweitern. Das Wichtigste ist, dass du deiner Fantasie dabei keine Grenzen setzt. Stell dir vor, es gäbe keine Hindernisse im Leben und gestehe dir ein, was du wirklich willst. Dabei ist es wichtig, dass du deine negativen Gedanken loswirst und dich auf die positiven Aspekte fokussierst.
Die längste Zeit meines Lebens bin ich mit dem Strom geschwommen. Mir war immer sehr wichtig, was andere von mir denken. Ich war nie der typische Mitläufer, der alles tut, um gemocht zu werden. Aber trotzdem wollte ich mich nicht komplett quer stellen und habe mich immer von anderen beeinflussen lassen. Verwirkliche deine Träume und deine Ziele. Die Träume deiner Verwandten, Freunde oder deines Partners müssen nicht deine eigenen sein.

Folge mir gern!